Neues Führungsteam im Seniorenzentrum Rodachtal

 

 

Das neue Führungsteam im Seniorenzentrum Rodachtal Das Bild zeigt:

Neue Leitung im ASB- Seniorenzentrum  Rodachtal. Von links stehend Patrick Barnickel (Pflegedienstleiter), Anna Schneider (Einrichtungsleiterin), Christa Steiger (ASB Kreisvorsitzende), vorne sitzend von links Alwin Schrepfer (Heimbeirat), Eva Fößel (stellvertretende Pflegedienstleitung), Werner Trautenberg ( Vorsitzender des Heimbeirates)

Foto: K.- H. Hofmann

 

 

Marktrodach (kh) Das ASB Seniorenzentrum Rodachtal steht unter neuer Leitung.  Zur Amtseinführung durch Kreisvorsitzende Christa Steiger sprachen wir mit der neuen Leitung der Einrichtung sowie auch mit dem neuen Pflegedienstleiter. Die 28-jährige Anna Schneider aus Zeyern übernahm zum 1. November die Leitung im ASB Seniorenzentrum Rodachtal.  In der Einrichtung sind derzeit 57 Bewohner, davon 27 in beschützender Station mit alltagsorientiertem Wohnkonzept. Es sind rund 50 Mitarbeiter beschäftigt. Gerade diese 50 Mitarbeiter gut zu führen, darin sieht sie eine Hauptaufgabe neben all den anderen vielfältigen verantwortlichen Tätigkeiten wie Planung und Budgetierung. Eine große Aufgabe wird es sein den Fachkräftemangel zu überwinden. Obwohl ständig im eigenen Haus ausgebildet wird, werden dringend Pflegefachkräfte, aber auch Pflegehilfskräfte gesucht. Außerdem ist man auch aufgeschlossen für Bundesfreiwilligendienstleistende oder Bewerber für ein Freiwilliges Soziales Jahr. Warum sie sich das zutraut liegt vor allem an ihrer grundsoliden Ausbildung sagt sie. Nach dem Abitur machte sie zwar erst eine Ausbildung zur Medienkauffrau mit erfolgreichen Abschluss. Doch 2012 bis 2016 unterzog sie sich dem Studium für Gesundheitsökonomie Bachelor of Science (B. Sc.) an der Universität Bayreuth mit Erfolg. Ein Jahr wirkte sie als Assistentin der Einrichtungsleitung BRK- Ruhesitz/Altstadtpark Bayreuth und kam dann als Projektmanagerin zum ASB Sozialdienst gGmbH Pressig. Dabei schloss sie die Qualifikation zur Leitung von Einrichtungen der Pflege und für ältere Menschen ab. Ihr zur Seite steht als Pflegedienstleiter  der 34-jährige Wilhelmsthäler, Patrick Parnickel. Er kam schon zum Zivildienst im Jahr 2003 zum ASB Alten-und Pflegeheim in Rothenkirchen, danach auch dort Ausbildung zum Altenpfleger. Es folgten eine Weiterbildung zur gerontopsychiatrischen Fachkraft und der Umzug von Alten-Pflegeheim in der Kaiser- Karl- Straße ins neu gebaute Seniorenzentrum Rothenkirchen.  Weitere Fortbildungen erfolgten zur Stationsleitung und zur Pflegedienstleitung. In 14 Jahren hat er es vom Zivi zum Pflegedienstleiter geschafft. Und das immer beim ASB Kreisverband Kronach freute sich Christa Steiger und gratulierte dem „Eigengewächs“ des ASB. Neu ist auch die stellvertretende Pflegedienstleitung, Eva Fößel.                                    

 

 

 

 

 

 

 

Volltextsuche